aestheticals.de: Brustvergrößerung mit Kochsalzimplantat

Unser Leistungsspektrum

Brustvergrößerung

Brustvergrößerung mittels Kochsalz-gefüllten Implantaten

Kochsalzlösung, allgemein als Körperwasser bezeichnet, ist das Material, aus dem bis zu 70 % unseres Körpers besteht. Diese Implantate haben in Deutschland einen geringen Bekanntheitsgrad und werden im Internet gern schlechter beschrieben, als ihre weltweite Verbreitung begründet. Weltweit werden nämlich mehr kochsalzgefüllte Implantate verwendet als mit Silikongefüllte. Werden diese vollständig gefüllt, wirken sie hart und erzeugen derbe Kanten. Man muss sie aber nicht voll machen. Man kann sie auch unterfüllen. Hierfür sind die Implantate eigentlich nicht zugelassen. Man spricht von einem sog. Off-Label-Use. (Ein Off-Label-Use ist ungefähr so weit weg von der Zulassung wie das Benutzen eines Autos auf einem Feldweg.) Der Off-Label-Use bei unterfüllten Brustimplantaten, die mit Kochsalz gefüllt sind, zeigt noch viel mehr Vorteile, denn das Implantat wird dadurch weich und beweglich. Und diese Beweglichkeit erzeugt ein sehr natürliches Ergebnis. Denn bei Lageveränderungen der Frau passt sich das Kochsalz der Schwerkraft an und bewegt sich wie eine normale Brust. Dadurch wird nahezu unerkennbar, dass es sich hier um eine implantatgefüllte Brust handelt. Nachteil ist, dass das Kochsalzimplantat die Brust nicht so gut formen kann wie ein formstabiles Implantat. Daher eignet sich dieses Verfahren besonders für Frauen mit wohlgeformten, aber zu kleinen Brüsten.

Die Informationen, die viele im Internet finden, sind häufig von Menschen verfasst, die noch nie mit kochsalzgefüllten Implantaten gearbeitet haben und etwas anderes verkaufen möchten. Daher lassen Sie sich bitte von diesen Informationen nicht verwirren.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 02323-98 727 27

Montags - Donnerstags: 09:00 - 18:00 Uhr
Freitags: 09:00 - 13:00 Uhr